Pellets kaufen
-   News

Pelletpreis im Oktober etwas teurer

Wie gewohnt ein leichter saisonaler Anstieg

Holzpellets sind im Oktober saisonbedingt im Preis gestiegen, und zwar um 2,1 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Die vom Deutschen Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) veröffentlichte Statistik gibt für den bundesweiten Tonnenpreis bei 6 Tonnen (t) Abnahmemenge 247,17 EUR an. Ein Kilogramm kostet demnach 24,72 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme 4,94 Cent. Der Preisvorteil von Pellets gegenüber Heizöl beträgt 25,0 Prozent, gegenüber Erdgas 21,7 Prozent.

„Wie erwartet ist der Preis für Pellets im Oktober gestiegen. Das ist eine typische saisonale Entwicklung“, erklärt DEPV-Geschäftsführer Martin Bentele. „Erfahrene Pelletheizer kennen die typische Kurve im Jahresverlauf und haben bereits im Frühjahr oder Sommer ihr Lager gefüllt bzw. Sackware bestellt.“ Wer seinen Vorrat an Pellets noch nicht geprüft hat, sollte dies bald nachholen.

Bei der Bestellung rät Branchenexperte Bentele nach der ENplus-Zertifizierung zu fragen. Nur Händler mit dieser Auszeichnung haben geprüfte hochwertige Pelletqualität im Angebot und sind im schonenden Umgang mit den kleinen Presslingen ausgebildet. wohl und warm-Pellets sind ENplusA1-zertifiziert.

Regionalpreise
Beim Preis für Holzpellets ergeben sich im Oktober 2019 regional folgende Unterschiede (Abnahmemenge 6 t): In der Mitte der Republik sind Pellets mit 246,20 EUR/t am günstigsten. Süddeutschland liegt mit 246,26 EUR/t fast gleichauf. In Nord- und Ostdeutschland kosten Pellets im Schnitt 249,85 EUR/t.
Größere Mengen (26 t) wurden im Oktober 2019 zu folgenden Konditionen gehandelt: Süd: 230,98 EUR/t, Mitte: 230,03 EUR/t, Nord/Ost: 232,95 EUR/t (alle inkl. MwSt.).

DEPV-Index
Der DEPV-Preisindex wird seit 2011 im Monatsrhythmus veröffentlicht. Er bezeichnet den Durchschnittspreis in Deutschland für eine Tonne Pellets der Qualitätsklasse ENplus A1 (Abnahme 6 t lose eingeblasen, Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.). Für den DEPV erhebt das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) den Pelletpreis nach Regionen sowie nach Verkaufsmenge.

Kontakt: Jasmin Pfeiffer, Tel. +49 (6221) 3649-473, E-Mail

Zurück
Pelletpreis steigt im Oktober leicht an