Pellets kaufen

Recyclingfolie

Wir machen aus Folienabfällen neue Sackfolie – machen Sie mit!

Damit Ihre Heimatwärme noch klimafreundlicher wird, verpacken wir unsere wohl und warm-Holzpellets nur noch in einer Folie, die zu 30% aus Gebrauchtfolien besteht. Das bedeutet:

Mit wohl und warm über 350.000 kg CO2  pro Jahr einsparen

 „Neben der Einsparung fossiler Rohstoffe bringt der Einsatz dieser Folie eine signifikante Reduktion der CO2-Bilanz. Gegenüber herkömmlichen Pelletsackfolien sparen wir derzeit über 350.000 kg CO2  pro Jahr ein, da weniger fossile Rohstoffe gebraucht und ausgediente Folien wiederverwendet werden. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, bald 1 Mio. kg CO2 pro Jahr einzusparen. Umso mehr Kunden auf wohl und warm umsteigen, desto schneller erreichen wir dieses Ziel.“

Zurück-Bring-Service für Folien

Einfach 20 leere Pelletsackfolien (z.B. in einem weiteren leeren Pelletsack) sammeln, zu den Öffnungszeiten in den Werksverkauf zurückbringen und Klimapunkte abstempeln lassen. Sobald Sie Ihre persönliche Bonuskarte gesammelt haben, erhalten Sie als Dankeschön einen frisch abgefüllten 15 kg Sack wohl und warm-Pellets GRATIS. Dieser Service ist bereits in Morbach möglich. In Kürze auch an unseren anderen Standorten. 

So funktioniert der Recyclingkreislauf

Papier Mettler aus Morbach liefert der EC Bioenergie neue Verpackungsfolien an und nimmt die gebrauchten Altfolien (z.B. Stretchfolien, Verpackungsfolien, Umverpackungen etc.), welche im laufenden Geschäftsbetrieb angefallen sind, gleich wieder mit. Anschließend werden diese vom Recyclingwerk von Papier Mettler vorsortiert, zerkleinert, gewaschen und gefiltert, so dass die Masse von Verunreinigungen befreit wird. Natürlich wird auch das eingesetzte Wasser noch im selben Werk wiederaufbereitet und somit auch „recycelt“. Zum Schluss wird das Material getrocknet und eingeschmolzen. Nach Freigabe durch die Qualitätskontrolle ist es bereit, wieder als Folie verarbeitet zu werden. Das eingeschmolzene Material wird zu kleinen Granulatkörnern verarbeitet und wird dann wieder als vollwertiger Rohstoff für neue Pelletverpackungen eingesetzt.

Weitere News