Glossar-Artikel V

Verpackungsfolie

Das Absacken und Verpacken der kleinen Holzpresslinge ist kein komplizierter Vorgang. Aber ein wichtiger, denn Holzpresslinge müssen direkt nach dem Pressen schnell verpackt werden, um sie vor dem UV-Licht der Sonne und vor Feuchtigkeit zu schützen. Nur so kann die hohe Pellet-Qualität erhalten bleiben. Hochwertige Holzpellets zeichnen sich beispielsweise durch einen sehr geringen Feinanteil aus. Daher nutzen viele Holzpelletshersteller Polyethylen-Folien: diese sind strapazierbar, leicht zu lagern und beim Absackungsprozess unkompliziert. Schließlich muss dieser effizient ablaufen, damit Kunden schnell beliefert oder die Säcke im Werksverkauf zur Abholung deponiert werden können.  

Um wohl und warm-Holzpellets noch nachhaltiger zu machen, setzten wir auf eine umweltfreundlichere Lösung als andere Lieferanten: wohl und warm-Holzpellets werden in einer speziellen Recyclingfolie abgesackt. Und das hat einen Grund:
Diese besonderen Folien enthalten entgegen anderen Verpackungslösungen einen Recycling-Anteil von 30 Prozent. Dabei handelt es sich jedoch nicht um das übliche Industrial-Recycling, welches in jedem Produktionsbetrieb anfällt und dem Kreislauf wieder zugeführt wird, sondern um recycelte Altfolien, die beispielsweise vorher als Stretchfolie oder Tray-Verpackung zum Einsatz kamen. Diese „Gebrauchtfolien“ werden in einem speziellen Verfahren zu einem Granulat aufbereitet und daraus neue Folien hergestellt. Das bedeutet:
- Echtes Recycling, da der Lebenszyklus von gebrauchten Folien verlängert wird
- Spart Kosten und CO2-Emissionen
- Trotz Recycling-Anteil UV-stabil, gut zu verarbeiten, erfüllt alle notwendigen Festigkeitswerte

Versorgungssicherheit

Die Versorgungssicherheit ist ein zentrales Ziel der Energiepolitik. Benötigte Energie­mengen sollen jederzeit zur Verfügung stehen. Im Wärmemarkt ist die Versorgungssicherheit gefährdet, wo die Energieversorgung von der ausreichenden Verfügbarkeit von Brennstoffen abhängig ist. Für den Bereich Holzpellets gilt es daher ausreichende Produktions-, Logisitk- und Lagerkapazitäten zu schaffen. wohl und warm setzt daher auf ein eigenes Produktionsnetzwerk mit umfassenden Lagermöglichkeiten am jeweiligen Produktionsstandort und in den einzelnen Vertriebsregionen. 

Vorrat - Pelletvorrat

Um in der Heizperiode nicht im Kalten zu sitzen oder nicht plötzlich mit kalten Wasser duschen zu müssen, empfiehlt es sich, rechtzeitig einen ausreichenden Vorrat an Holzpellets anzulegen. Holzpelletläger sollten entsprechend dem Wärmebedarf des Haushaltes geplant werden, so dass der benötigte Jahresbedarf aufgenommen werden kann.