Pellets kaufen

Glossar-Artikel M

Matrizen/ Matrizenpressen

In den sogenannten Matrizenpressen werden die getrockneten Sägespäne zu Pellets geformt. Eine Matrize besteht aus vielen einzelnen Presskanälen. Jeder Presskanal weist einen Durchmesser von etwa 6 mm auf. Der zuvor fein gehackte und getrocknete Rohstoff wird bei einer Temperatur von ca. 50°C unter hohem Druck mithilfe von Kollern durch die Presskanäle der Matrize gepresst (ähnlich wie bei einer Knoblauchpresse). Durch diesen Vorgang erhalten Holzpellets ihre charakteristische Form. Ein Messer an der Außenseite der Matrizenpresse schneidet die Pellets anschließend auf die gewünschte Länge zu.
Die Späne verkleben durch das im Holz enthaltene Lignin und die Maisstärke, die hinzugegeben wird. Zum Abschluss werden die Holzpellets mit Hilfe eines Luftstroms ausgekühlt und ausgehärtet.