Glossar-Artikel M

Matrizen

In den Pelletpressen werden die getrockneten Sägespäne zu Pellets geformt. Das Rohmaterial wird unter hohem Druck mit Hilfe von Kollern durch eine Stahlmatrize mit Bohrungen gedrückt. Das Prinzip ähnelt einer Knoblauchpresse. Man unterscheidet Rund- oder Flachmatrizen. Die gewünschten Pelletdurchmesser ergeben sich durch die Größe der Bohrungen. Durch den Druck erwärmt sich das Rohmaterial. Das im Holz enthaltene Lignin wird erhitzt und verflüssigt, so dass es als Bindemittel fungiert.